Gästebuch
Web Design

Allgemeine Gartenbau - Ausstellung

zu Hamburg 1897

Leopold G. Stein

Hamburgs Allgemeine Gartenbau - Ausstellung vor einhundert und sechs Jahren

Die Erinnerung an die Allgemeine Gartenbau - Ausstellung, welche ihre Tore vom 1. Mai bis zum 4. Oktober 1897 in Hamburg öffnete, kann heute nur noch anhand gedruckter Berichte, Postkarten oder anderen Bildmaterials nachgewiesen werden.

Im Jahre 1897 erregten jedoch noch weitere Ereignisse die Hamburger Gemüter:

-- so konnte nach elfjähriger Bauzeit das Neue Rathaus am 26. Oktober seiner Bestimmung übergeben werden,

-- der Verein geborener Hamburger entstand

-- der Bürgerverein Fuhlsbüttel wird gegründet,

-- der Harburger Bahnhof wird fertiggestellt

-- die Kersten-Miles-Brücke wird dem Strassen verkehr freigegeben, um nur einige Beispiele aufzuführen.

Lassen Sie sich jedoch überraschen von der Vielfalt und dem Ideenreichtum unserer Altvorderen, welche zum 60jährigen Bestehen des "Gartenbauvereins für Hamburg, Altona und Umgebung" diese grandiose Schau auf den einstigen Wallanlagen zwischen dem Holsten- und dem Millerntorwall veranstalteten. Dort, wo heute das Justizgebäude und das "Museum für Hamburgische Geschichte" die schöne Grünfläche umranden, standen einst reich verzierte Holzbauten und gastlich eingerichtete Restaurants für die Besucher bereit. Alle Gebäude wurden nach der Exposition demontiert, das Gelände wurde als Park hergerichtet und den Hamburger und Altonaer Bürgern - wie heute noch - zur Erholung frei- gegeben.

Die Ausstellung selbst verfolgte vornehmlich den Zweck, Pflanzen und deren Früchte, Gartenbearbeitungsgeräte und -bestuhlung (Gartenmobilierung) einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Besucher, welche nur die Pracht der exotischen Blüten liebten, kamen jedoch nicht zu kurz. In der damaligen Tagespresse wurden die aktuellen Blütezeiten einzelner Pflanzen angekündigt. Wettbewerbe mit fast 500 Konkurrenten wurden zusätzlich veranstaltet. Die Ausstellung wechselte somit fast ständig ihr tägliches Aussehen.

Zwei prächtige Eingangstore, am Holstenwall und am Millerntor, bequem mit der Trambahn zu erreichen, luden den Besucher herzlich ein. Die Gastronomie verfügte, wie heute, über einen hohen Stellenwert, Durstige und Hungrige stellen sich in der Sommerhitze schnell ein, und die vielen Gartenbegutachter fanden ein gemütliches Plätzchen zur Bewirtung mit Speise und Trank. Um jeden Geschmack gerecht zu werden, luden Bauernstuben, Sektstuben, Wein- und Jagdzimmer, Sennhütte sowie eine Waldbrauerei zum Verweilen ein. Zur nachmittäglichen Kaffeezeit stellte das Kaffeehaus Felber grosse gepflegte Räumlichkeiten bereit. Dem eher wissenshungrigen Besucher konnte im "Ausstellungs Bureau" mit einer Bücherei nebst Leseraum gedient werden.

Für die jungen und tollkühnen Besucher bot sich eine Wasserrutschbahn zum Vergnügen an.

Technische Begeisterung weckte bei den Besuchern die Springbrunnenanlage, installiert war diese Attraktion durch die Firma Boldt & Vogel.

Zahlreiche Gäste erwarben auf der Gartenbau Ausstellung Anregungen für ihre Gewächse im heimischen Garten oder Park. Noble Gäste, Berühmtheiten der damaligen Zeit besuchten die Blütenpracht, unter ihnen der Schriftsteller Karl May nebst Gattin Emma, welche im Herbst des Jahres zuvor ein Haus mit grossem Gartengrundstück (welches noch heute in Radebeul bei Dresden zu besuchen ist) erworben hatten, und nun in den zwei Wochen ihres "Hamburger Aufenthalts" Anregungen für den eigenen Garten erhofften, ohne das dieses jedoch in der Autobiographie zum Ausdruck kommt.

Ein weiterer derzeitiger prominenter Gast war u.a. König Chulalongkorn aus Siam im August 1897, und zum Empfang des Regenten von Meckelnburg-Schwerin spielte die Badische Garde-Infantrie-Capelle, eine der vielen geladenen Kappellen, die täglich aufspielten.

Ergänzend und zu Werbezwecken erschienen zahlreiche Postkarten, Bildveröffentlichungen und Artikel in der Tagespresse.

 

Gartenbauausstellung 1897 01
Gartenbauausstellung 1897 13
Gartenbauausstellung 1897 06
Gartenbauausstellung 1897 15
Gartenbauausstellung 1897 02
Karte 05
Gartenbauausstellung 1897 11
Gartenbauausstellung 1897 10
Gartenbauausstellung 1897 07
Karte 10
Karte 11
Gartenbauausstellung 1897 08
Gartenbauausstellung 1897 12
Gartenbauausstellung 1897 05
Gartenbauausstellung 1897 14
Gartenbauausstellung 1897 04
Gartenbauausstellung 1897 09

Der Autor dieses Textes und Besitzer der Karten möchte sich zunächst für Ihre Aufmerksamkeit bedanken. Es hat viel Zeit und Mühe gekostet, diese Sammlung mit Karten zu bereichern und diese Art der Präsentation Ihnen zur Verfügung zu stellen.

Rodgau (c) 2011                  Leopold G. Stein

 

[free-ebook24.de] [Lyser Original] [Zoologischer Garten zu Hamburg] [Gartenbauausstellung 1897] [Harriet M. Bennett] [Beleuchtung] [Reichs Post Reuter] [Bullenhuser Schleusenhaus]